d
e

Geschichte

 

Die ersten kommerziell genutzten Parabolrinnen Kollektoren wurden 1912 in Ägypten errichtet, um mithilfe einer dampfbetriebenen Pumpe Wasser aus dem Nil zu fördern, um Felder zu bewässern (siehe www.sun1913.info).

In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden in den USA Parabolrinnenkraftwerke mit einer elektrischen Leistung von 354 MW zur Stromerzeugung errichtet (siehe en.wikipedia.org/wiki/Solar Energy Generating Systems). Es wurden die Kollektoren LS1, LS2 und LS3 eingesetzt.

Von 1998 - 2001 wurde der EuroTrough unter Beteiligung von Flagsol entwickelt. Er entsprach in den geometrischen Abmessungen dem LS3. dies hatte den Vorteil, dass die gleichen Spiegel (RP3 von Flabeg) und Absorberrohre (UVAC von Solel) eingesetzt werden konnten. (siehe "Development of a Low Cost European Parabolic Trough Collector - EUROTrough, Final Report")

 

2003 wurde eine Demonstrationsanlage des SKAL-ET Kollekters von 800m Länge von Flagsol und sbp in Betrieb genommen. Es handelt sich um den weiterentwickelten Nachfolger des EuroTroughs, bei dem erstmals realisiert wurde, das 12 Solar Kollektor Elemente mit einer Gesamtlänge von rund 150m mit einer Antriebseinheit angetrieben werden (siehe Die Entwicklung des Parabolrinnen-Kollektors SKAL-ET150).

Bereits 2005 begann die Entwicklung des HelioTrough® Kollektors mit dem Ziel die solarfeldkosten weiter zu senken.

 

2007 wurde mit der Inbetriebnahme von "Nevada Solar One" in den USA die nächste Epoche der Parabolrinnenkraftwerke eingeläutet (siehe de.wikipedia.org/wiki/Nevada_Solar_One). Der eingesetzte Kollektor basiert auf einem Gitterrahmen Design mit den Abmessungen des LS2 Kollektors.

 

2008 folgte mit Andasol 1 das erste Parabolrinnen-Kraftwerk in Europa. Dazu wurde erstmals der SKAL-ET kommerziell in einem 50MW Kraftwerk eingesetzt. Seit dem wurden in nur 4 Jahren rund 2000 MW an Parabolrinnekraftwerken allein in Spanien in Betrieb genommen (siehe www.protermosolar.com/).

 

Es würde den Rahmen dieser Webseite sprengen diese Auflistung fortzuführen. Daher zurück zur HelioTrough® Historie:

 

  • Phase 1 (2005 2006): ANDA-NT
  •  

  • Phase 2 (2006 2008): ANDA-NTpro
  •  

  • Phase 3 (2008 2010): "Advanced High Temperature Trough Collector"
    • Partner: SMLLC, sbp, Förderer: DoE
    • Aufbau eines Demo-Loops in einem Solar-Thermischen Kraftwerk, Test & Betrieb
  •  

  • Phase 4 (2010 2011): Markteinführung für das geplante Projekt "Blythe"
    • Partner: STA, sbp
    • Baugenehmigung für Kalifornien erteilt
    • Bankability (Finanzierbarkeit) von unabhängigen Ingenieuren bestätigt
  •  

  • Phase 5 (2011 2013): Optimierung und weitere Kostenreduzierung
    • Betrieb einer Testanlage für beschleunigte Alterungs Tests unter realen Lastbedingungen für Drive Pylon und Lager
    • Vermessung und Auswertung der Demo-Anlage wird fortgesetzt
    • Masseneinsparungen an der Stahlstruktur